Freunde werden auf facebook.com

1. Finalaufgabe: Der heiße Draht

Entwickelt aus den Materialien in der Aufgaben-Kiste einen einfachen Stromkreis, der als „Der heiße Draht“ funktioniert. Der Draht soll in Form des Gedankenblitz-Blitzes gebogen werden. Um bei dieser Aufgabe erfolgreich zu sein, ist euer technisches Wissen über Stromkreise und handwerkliches Geschick nötig. Am Ende kommt es auf gute Nerven und eine ruhige Hand an.

Die Randbedingungen:

1.    Es dürfen keine anderen Materialien verwendet werden, außer denen in der Kiste.

2.    Verbaut den Aluminium-Draht, den Klingeldraht, die Batterie, den Summer, die LED und den Griff zu einem einfachen, funktionierenden Stromkreis.

3.    Der Aluminium-Draht muss komplett verbraucht und in Form des Gedankenblitz-Blitzes gebogen werden. Die Juroren geben den Blitz frei.

4.    Die Schrauböse ist in Verbindung mit der Holzstange als Griff zusammen zu bauen.

5.    Euren Blitz müsst ihr in dem bereitgestellten Holzklotz befestigen.

6.    Die Bearbeitungszeit beträgt 20 Minuten. Wer früher fertig ist, kann länger üben, den heißen Draht zu absolvieren.

7.    Das Team legt drei Schüler fest, die nach der Bearbeitungszeit den „heißen Draht“ gegen die anderen Teams absolvieren. Die Reihenfolge der Teams wird ausgelost. Bei jedem Durchgang startet eine andere Schule. Die jeweilige Zeit wird gestoppt und zu einem Teamergebnis summiert.

8.    Jedes Auslösen der LED wird von den Juroren gezählt und bestraft. Pro Auslösung werden 10 Sekunden auf die Gesamtzeit des Teams addiert.Die

Die Erfolgskriterien:

- Bau eines funktionstüchtigen „heißen Drahts“

- Gesamtzeit (bestehend aus den drei einzelnen Zeiten und den Strafzeiten für das Auslösen der LED)


Nach Ablauf der Bearbeitungszeit treten drei von euch nacheinander an den heißen Draht. Euer Ziel ist es, die Strecke so schnell wie möglich zu absolvieren und dabei möglichst selten den Stromkreis zu schließen und die LED auszulösen. Für jede Berührung werden dem Gesamtzeit-Konto des Teams 10 Sekunden als Strafe hinzugefügt. Das Team mit der schnellsten Gesamtzeit gewinnt!

Bildergalerie 1. Finalaufgabe

  • Die 1. Aufgabe im großen Live-Finale
    Die 1. Aufgabe im großen Live-Finale
  • Die 1. Aufgabe im großen Live-Finale
    Die 1. Aufgabe im großen Live-Finale
  • Die 1. Aufgabe im großen Live-Finale
    Die 1. Aufgabe im großen Live-Finale
  • Die 1. Aufgabe im großen Live-Finale
    Die 1. Aufgabe im großen Live-Finale
  • Die 1. Aufgabe im großen Live-Finale
    Die 1. Aufgabe im großen Live-Finale
  • Die 1. Aufgabe im großen Live-Finale
    Die 1. Aufgabe im großen Live-Finale
  • Die 1. Aufgabe im großen Live-Finale
    Die 1. Aufgabe im großen Live-Finale
  • Die 1. Aufgabe im großen Live-Finale
    Die 1. Aufgabe im großen Live-Finale
  • Die 1. Aufgabe im großen Live-Finale
    Die 1. Aufgabe im großen Live-Finale
  • Die 1. Aufgabe im großen Live-Finale
    Die 1. Aufgabe im großen Live-Finale
  • Die 1. Aufgabe im großen Live-Finale
    Die 1. Aufgabe im großen Live-Finale
  • Die 1. Aufgabe im großen Live-Finale
    Die 1. Aufgabe im großen Live-Finale
  • Die 1. Aufgabe im großen Live-Finale
    Die 1. Aufgabe im großen Live-Finale

2. Finalaufgabe: Die Scheibe

Ihr sollt auf die hängende Scheibe so viele Holzklötze wie möglich stellen. Bei dieser Aufgabe müsst ihr euch gut konzentrieren und mit viel Gefühl arbeiten. Neben den anderen Teams ist hier vor allem die Schwerkraft euer Gegner.

Die Randbedingungen:

1.    Es darf stets nur ein Schüler an die Scheibe. Die Gruppe kann jedoch von außen Tipps geben, muss aber den Mindestabstand zur Scheibe einhalten.

2.    Die Scheibe darf während eines Durchgangs nicht berührt werden.

3.    Zum Platzieren eines Holzklotzes dürft ihr jeweils nur eine Hand benutzen.

4.    Tritt ein Schüler an die Scheibe, weil die Gruppe die Entscheidung getroffen hat, noch einen Holzklotz zu platzieren, muss dies in jedem Fall geschehen. Das gilt auch, wenn unterdessen die Bearbeitungszeit abläuft.

5.    Sollten die Gewichte von der Scheibe fallen, müssen diese auf den dafür vorgesehenen Tisch zurückgestellt werden. Danach könnt ihr von neuem beginnen. Ihr könnt so oft ihr wollt neu starten.

6.    Das Team kann jederzeit entscheiden, aus taktischen Gründen keine weiteren Holzklötze zu platzieren. Dann geht das aktuelle Gesamtgewicht in die Endabrechnung ein.

7.    Die gesamte Bearbeitungszeit für diese Aufgabe beträgt maximal 30 Minuten.

Die Erfolgskriterien:

- Das Team, welches nach Ablauf der Bearbeitungszeit das höchste Gesamtgewicht auf der Scheibe platziert hat, gewinnt. Es zählt nur der aktuelle Stand.

Nach Ablauf der Bearbeitungszeit werden die Holzklötze durch die Juroren gewogen. Das Team mit dem größten Gesamtgewicht gewinnt. Erreichen mehrere Teams ein identisches Gesamtgewicht, treten diese zu einem „Scheiben-Duell“ an.

Bildergalerie 2. Finalaufgabe

  • Die 2. Aufgabe im großen Live-Finale
    Die 2. Aufgabe im großen Live-Finale
  • Die 2. Aufgabe im großen Live-Finale
    Die 2. Aufgabe im großen Live-Finale
  • Die 2. Aufgabe im großen Live-Finale
    Die 2. Aufgabe im großen Live-Finale
  • Die 2. Aufgabe im großen Live-Finale
    Die 2. Aufgabe im großen Live-Finale
  • Die 2. Aufgabe im großen Live-Finale
    Die 2. Aufgabe im großen Live-Finale
  • Die 2. Aufgabe im großen Live-Finale
    Die 2. Aufgabe im großen Live-Finale
  • Die 2. Aufgabe im großen Live-Finale
    Die 2. Aufgabe im großen Live-Finale

3. Finalaufgabe: Mausefallen-Katapult

Baut aus den Materialien in der Aufgaben-Kiste einen Katapult und schleudert ein Bonbon möglichst weit. Diese Aufgabe erfordert von euch technische Fertigkeiten bei der Konstruktion des Katapults und der Bestimmung des Abwurfpunkts. Den Antrieb für euren Katapult stellt die gespannte Mausefalle dar.

Die Randbedingungen:

1.    Es dürfen keine anderen Materialien verwendet werden, außer denen in der Kiste.

2.    Die Mausefalle darf nicht verändert werden, Anbauten sind jedoch zulässig und erwünscht.

3.    Jedem Team werden zwei Mausefallen zur Verfügung gestellt. Ihr habt somit die Möglichkeit, zwei Katapulte zu bauen und später zu entscheiden, mit welchem Katapult ihr zum abschließenden Wettkampf antreten wollt.

4.    Der Katapult soll eins der Bonbons aus der Aufgaben-Kiste möglichst weit schleudern.

5.    Sobald ihr einen funktionsfähigen Katapult gebaut habt, könnt ihr Testabwürfe durchführen und ggf. die Konstruktion verändern.

6.    Der Mausefallen-Katapult muss für den Wettkampf eigenständig stehen und von einem Teammitglied mit Hilfe eines Stifts ausgelöst werden.

7.    Die gesamte Bearbeitungszeit für diese Aufgabe beträgt maximal 25 Minuten.

Die Erfolgskriterien:

- Bau eines funktionstüchtigen Katapults
- Wurfweite des Katapults

Nach Ablauf der Bearbeitungszeit tretet ihr mit eurem Mausefallen-Katapult gegen die anderen Teams zur Weitenmessung an. Das Team mit der größten Weite gewinnt. Es zählt der Punkt, an dem das Bonbon liegen bleibt. Jedes Team hat drei Wurfversuche, wovon die beste Weite gewertet wird. Erreichen zwei Teams eine identische Weite, entscheidet der zweitweiteste Wurf.

Bildergalerie 3. Finalaufgabe

  • Die 3. Aufgabe im großen Live-Finale
    Die 3. Aufgabe im großen Live-Finale
  • Die 3. Aufgabe im großen Live-Finale
    Die 3. Aufgabe im großen Live-Finale
  • Die 3. Aufgabe im großen Live-Finale
    Die 3. Aufgabe im großen Live-Finale
  • Die 3. Aufgabe im großen Live-Finale
    Die 3. Aufgabe im großen Live-Finale
  • Die 3. Aufgabe im großen Live-Finale
    Die 3. Aufgabe im großen Live-Finale
  • Die 3. Aufgabe im großen Live-Finale
    Die 3. Aufgabe im großen Live-Finale
  • Die 3. Aufgabe im großen Live-Finale
    Die 3. Aufgabe im großen Live-Finale
  • Die 3. Aufgabe im großen Live-Finale
    Die 3. Aufgabe im großen Live-Finale
  • Die 3. Aufgabe im großen Live-Finale
    Die 3. Aufgabe im großen Live-Finale
  • Die 3. Aufgabe im großen Live-Finale
    Die 3. Aufgabe im großen Live-Finale
  • Die 3. Aufgabe im großen Live-Finale
    Die 3. Aufgabe im großen Live-Finale
  • Die 3. Aufgabe im großen Live-Finale
    Die 3. Aufgabe im großen Live-Finale
  • Die 3. Aufgabe im großen Live-Finale
    Die 3. Aufgabe im großen Live-Finale
  • Die 3. Aufgabe im großen Live-Finale
    Die 3. Aufgabe im großen Live-Finale